Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...
beaked-whale-berardius-minimus-new-species

Seltene Walart erstmals lebend gesichtet

Wissenschaftler:innen konnten mittels DNA-Proben zum ersten Mal die Sichtung des seltenen Sato-Schnabelwals bestätigen. Bislang wurden...
Fin whale

Finnwale kehren zu ihren ehemaligen Nahrungsgebieten zurück

Forscher:innen in der Antarktis beobachteten die Rückkehr von Finnwalen in ihre früheren Nahrungsgründe. Bei Untersuchungen...

WDC beim 20. ASCOBANS Advisory Committee in Warschau

ASCOBANS steht für „Agreement on the Conservation of Small Cetaceans of the Baltic, North East Atlantic, Irish and North Seas“ zu Deutsch: Abkommen zur Erhaltung der Kleinwale in der Nord- und Ostsee, des Nordostatlantiks und der Irischen See.

Die Vertragsstaaten von ASCOBANS haben sich dazu verpflichtet schädliche, vom Menschen verursachte Einflüsse, wie z. B. Beifang und fortschreitende Lebensraumzerstörung, zu minimieren um das Überleben der Kleinwale in der Nord- und Ostsee, dem Nordostatlantik und der Irischen See zu sichern.

WDC Experte Fabian Ritter ist beim zwanzigsten ASCOBANS Treffen vom 27. – 29.8.2013 in Warschau um sich für den Schutz der Wale und Delfine in der Nord- und Ostsee stark zu machen und wird für uns auch über die Geschehnisse vor Ort berichten.

„Beim Treffen der Mitgliedsstaaten des ASCOBANS-Abkommens zum Schutz der Kleinwale in Europa wird WDC versuchen, den EU Staaten „Beine zu machen“. Bei einem Expertentreffen am Montag wurde bereits deutlich, dass in Sachen Schweinswalschutz viel zu wenig passiert.“ resümiert Fabian Ritter, Leiter der WDC-Kampagne „Walheimat“,  nach den ersten Besprechungen zum Thema Nordsee.

Liegt Ihnen der Schutz der Schweinswale auch am Herzen? Dann machen Sie jetzt mit beim Kreativwettbewerb „Die letzten 300“.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.