Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Isländische Regierung macht Rückzieher in Sachen Walschutzgebiet

Die neue isländische Regierung distanzierte sich Anfang Juli in einer Pressemeldung von den Plänen der Vorgängerregierung, eine Walschutzzone auf die Faxafloi-Bucht auszudehnen und bezeichnete sie als „wissenschaftlich nicht fundiert“.

WDC reagierte enttäuscht auf diese Nachricht, denn die Vergrößerung der Walschutzzone mit Walfangverbot war auf breite Zustimmung von Artenschützern als auch lokalen Walbeobachtungsunternehmen gestoßen und hätte besseren Schutz für die Zwergwalpopulation bedeutet.

Die rückschrittliche Entscheidung der neuen Regierung Islands, mit der die alte, sehr viel kleinere Walfangverbotszone  in Kraft bleibt, ist ein Sieg für die lokale Walfangindustrie. Islands Zwergwalfänger hatten die Ausdehnung des Schutzgebiets erbittert bekämpft. Denn rund 80% der vergangenen Jagdausfahrten fänden in diesem Gebiet statt. Ein Walfangverbot durch ein größeres Schutzgebiet hätte die Jäger dazu gezwungen, weiter hinaus in den Norden zu fahren.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.