Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Walfang-Harpunen zünden nicht – NGOs fordern ein Ende der qualvollen Schlachtungen in Island

© Hard to Port Erneut wurde gestern in Hvalfjörður, Island, ein harpunierter Finnwal an Land...
beaked-whale-berardius-minimus-new-species

Seltene Walart erstmals lebend gesichtet

Wissenschaftler:innen konnten mittels DNA-Proben zum ersten Mal die Sichtung des seltenen Sato-Schnabelwals bestätigen. Bislang wurden...
Fin whale

Finnwale kehren zu ihren ehemaligen Nahrungsgebieten zurück

Forscher:innen in der Antarktis beobachteten die Rückkehr von Finnwalen in ihre früheren Nahrungsgründe. Bei Untersuchungen...

SeaWorld erneut wegen Sicherheitsmängeln bestraft

Die US-amerikanische Behörde für Sicherheit am Arbeitsplatz (Occupational Safety and Health Administration OSHA) hat SeaWorld ein zweites Mal wegen Nicht-Einhaltung strikter Sicherheitsstandards mit einer Geldstrafe belegt. Diese neuerliche Geldbuße ahndet die Verletzung von Sicherheitsbestimmungen für Arbeiter sowie den fortwährenden engen und gefährlichen Kontakt zwischen Orcas und Trainern während der Vorführungen.

SeaWorld verweigert noch immer die erste von OSHA auferlegte Strafe, die auf den Tod von Trainerin Dawn Brancheau im Februar 2010 folgte.

In beiden Fällen verlangte die Behörde von SeaWorld, physische Barrieren oder andere Vorrichtungen zur Verfügung zu stellen, um die Trainer bei der Arbeit mit den Orcas zu schützen oder alternativ den direkten Kontakt mit den großen Delfinen zu verbieten.
SeaWorld stellte daraufhin die Arbeit im Wasser mit den Tieren ein, ignorierte jedoch sämtliche andere Sicherheitsbestimmungen von OSHA seit Beginn des Verfahrens vor fast drei Jahren.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.