Zum Inhalt springen
WDC klagt den Schutz der bedrohten Atlantischen Nordkaper ein

WDC klagt den Schutz der bedrohten Atlantischen Nordkaper ein

Nordatlantischer Glattwal mit Jungtier. (C) Chris Slay Etwas mehr als die Hälfte der seit 2017...
Roboter-Delfine: eine Alternative für Delfinarien?

Roboter-Delfine: eine Alternative für Delfinarien?

Da die Kritik an der Haltung von Walen und Delfinen in Gefangenschaft wächst, wird nach...
Das leise Verschwinden der Schweinswale aus der deutschen Nordsee

Das leise Verschwinden der Schweinswale aus der deutschen Nordsee

(C) Charlie Phillips Die Populationen wurden per Flugzeug aus der Luft, durch Zählungen und entsprechende...
Gefangener Zwergwal in Taiji wurde getötet

Gefangener Zwergwal in Taiji wurde getötet

Die japanische NGO "Life Investigation Agency" dokumentierte in den vergangenen 19 Tagen die Notlage des...

Erster Wal vor Island getötet

Isländische Zwergwalfänger haben den ersten Wal dieser Saison getötet. Der 9 Meter lange und 7 Tonnen schwere Zwergwal wurde am 9. Mai außerhalb der sogenannten „Walbeobachtungszone“ in der Faxafloi Bucht von Bord des Walfangschiffes „Hafsteinn SK“ abgeschossen.

Island hat sich selbst eine Quote von 216 Zwergwalen für 2013 zugeteilt.  Das Land betreibt seinen Walfang unter Berufung auf einen Vorbehalt gegen das international geltende Walfangmoratorium der Internationalen Walfangkommission (IWC).

Gunnar Bergmann, Eigentümer der „Hafsteinn SK“, gab bekannt, dass seine Firma in diesem Jahr zwischen 50 und 70 Zwergwale abschießen will. Berichten zufolge tötete sein Unternehmen im letzten Jahr 52 Wale, Bergmann behauptet jedoch, dass diese die Nachfrage des heimischen Marktes nicht abgedeckt hätten.  Ein Großteil dieser Nachfrage geht jedoch von Touristen und nicht der einheimischen Bevölkerung aus. Viele Islandtouristen glauben fälschlicherweise, bei dem Fleisch handele es sich um ein traditionelles isländisches Nahrungsmittel und halten so den Walfang am Leben.

WDC ruft alle Islandbesucher dazu auf, während ihres Aufenthaltes die Walbeobachtungsindustrie und nicht die Walfänger zu unterstützen und den Besuch von Restaurants, die Walfleisch auf der Karte haben, zu vermeiden.

Quellen: Grapevine.is, Visir.is*

*Der Visir-Artikel gibt die Zahl der getöteten Wale mit 53 an, WDC beruft sich jedoch auf die offiziellen Zahlen von Fiskistofa, dem isländischen Institut für Fischerei 

Laura Zahn

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.