Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Schiffskollisionen
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Mit der offiziellen WDC-Sammelkarte Wale schützen

Die Digitalisierung bietet eine Fülle von Möglichkeiten, den Schutz der Wale zu fördern. Lernen Sie...
Kiska © Inherently Wild/Caio Ribeiro

Orca Kiska im Marineland in Kanada gestorben

Kiska © Inherently Wild/Caio Ribeiro Orca Kiska ist vergangenen Donnerstag im Alter von ca. 46...

Britische Regierung macht Rückzieher beim Meeresschutz

© Charlie Phillips Die britische Regierung hat beschlossen, nur drei von fünf vorgeschlagenen Gewässern vor...

WDC versorgt einen gestrandeten Delfin am Plymouth Long Beach in den USA

© WDC North America Mitte Februar wurde ein Streifendelfin in Küstennähe vor dem Plymouth Long...

Chilenische Fischer konnten 25 Kleine Schwertwale retten, die zuvor bei Ebbe an einem Strandabschnitt der Magellanstraße gestrandet waren. Traurigerweise verstarben 20 Wale trotz des berherzten Einsatzes der Helfer, unter ihnen auch das chilenische Militär.

Es ist bisher unklar, warum es zu dieser Strandung kam. Doch Kleine Schwertwale gehören zu den Walarten, die für Massenstrandungen auf der ganzen Welt bekannt sind. Die Tiere leben in sehr sozialen Gruppen. In tiefen Gewässern ist dies von Vorteil, denn die Wale kooperieren bei allen Aktivitäten. Im Flachwasser wird ihnen diese Lebensstrategie jedoch immer wieder zum Verhängnis, da sie, wenn sie sich gegenseitig zu Hilfe eilen, dann möglicherweise alle am Strand enden.

Quelle: Sky.com

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.