Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Schlechte Neuigkeiten Von Orca Morgan

Wenn du öfter auf unsere Seite kommst, dann kennst du bereits das Schicksal des jungen Schwertwalweibchens „Morgan“, das vor ca 1,5 Jahren unglücklicherweise an der holländischen Küste gestrandet ist. Nachdem es im Zoo Harderwijk wieder zu Kräften gekommen war, wurde Morgan aber nicht zurück ins Meer gebracht. Stattdessen transportierte man sie mit dem Flugzeug auf die Kanarischen Inseln und brachte sie dort im Loro Park unter.

Nach dem bereits sehr stressigen Transport, verlebt Morgan dort nun keine gute Zeit. Die Orcas, mit denen sie gemeinsam in einem Becken gehalten wird, akzeptieren sie nicht. Sie wird gerammt und bedrängt.

Ein Gericht sollte entscheiden, ob Morgan im Loro Park bleiben muss.
Leider ist die Entscheidung Ende des Jahres gefallen: Morgan bleibt in Gefangenschaft.

Wir können dieses Urteil überhaupt nicht verstehen. Die Richter begründen es auch noch damit, dass Orcas in Gefangenschaft wichtig sind, damit die Menschen mehr über sie lernen können.

Wir finden das gemein! Wir wollen eine Welt, in der alle Wale und Delfine in Freiheit leben können. Wale und Delfine gehören ins Meer. Darum werden wir weiter für unser Ziel kämpfen, dass alle Delfinarien geschlossen werden. Und dass sich auch Morgans Schicksal irgendwann wieder wendet.

Mehr über Delfinarien

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.