Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Erster Meeresbeauftragter der Bundesregierung nimmt seine Arbeit auf

Die Bundesregierung hat mit Sebastian Unger erstmals einen Meeresbeauftragten bestellt. Seine Aufgabe wird sein eine...

Erneut Orca im Loro Parque gestorben

© Ulla Ludewig Bereits der dritte Todesfall innerhalb von 18 Monaten Der Loro Parque auf...
Delfinarium Duisburg © Jens Kramer

Delfinbaby in Duisburg geboren

Delfinarium Duisburg © Jens Kramer Die sechsjährige Debbie brachte vergangene Woche im Duisburger Zoo ein...
Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen

Das Blutvergießen in Taiji beginnt erneut

Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen Jedes Jahr werden...

Die seltenste Walart der Welt wurde gesichtet und fotografiert.

140 Jahre, nachdem er erstmals mit Hilfe eines Kieferknochens identifiziert wurde, fand man im Dezember 2010 zwei gestrandete Exemplare des Bahamonde-Schnabelwals, der eine Länge von über 5 Metern erreichen kann, an der neuseeländischen Küste. 

Die gestrandeten Individuen wurden jedoch zunächst fälschlicherweise für Gray-Schnabelwale gehalten und begraben.

Später konnten DNA-Proben des Muttertieres und ihres Kalbes ihre wahre Identität feststellen, die Überreste wurden wieder ausgegraben.
Diese beiden Individuuen sind vermutlich die ersten vollständigen Exemplare ihrer Art, die jemals entdeckt wurden.

Leider wissen wir wenig über den Bahamonde-Schnabelwal und es bleibt unklar, weshalb die beiden Wale strandeten.

Quelle: Underwater Times

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.