Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Qualvolle Walschlachtungen in Island nun unter Beobachtung

Durch eine Verordnung von Islands Fischereiministerin Svandís Svavarsdóttir muss die Waljagd in Island ab sofort...
Port River Delfine

Südkoreas letzter in Gefangenschaft gehaltener Indopazifischer Großer Tümmler wird freigelassen

Bibongi, der letzte in Südkorea in Gefangenschaft gehaltene Indopazifische Große Tümmler, soll nach 17 Jahren...
Orca Tilikum, Nakais Vater, bei einer Show © Paul Wigmore

Orca Nakai stirbt im SeaWorld-Park in Kalifornien

SeaWorld San Diego, Kalifornien, hat den Tod von Orca Nakai bekanntgegeben. In einem Statement des...
Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips

Färöer Inseln: 100 Delfine geschlachtet

Große Tümmler in Freiheit. (C) Charlie Phillips Heute Morgen wurden in Skálafjörður auf den Färöer...

Die seltenste Walart der Welt wurde gesichtet und fotografiert.

140 Jahre, nachdem er erstmals mit Hilfe eines Kieferknochens identifiziert wurde, fand man im Dezember 2010 zwei gestrandete Exemplare des Bahamonde-Schnabelwals, der eine Länge von über 5 Metern erreichen kann, an der neuseeländischen Küste. 

Die gestrandeten Individuen wurden jedoch zunächst fälschlicherweise für Gray-Schnabelwale gehalten und begraben.

Später konnten DNA-Proben des Muttertieres und ihres Kalbes ihre wahre Identität feststellen, die Überreste wurden wieder ausgegraben.
Diese beiden Individuuen sind vermutlich die ersten vollständigen Exemplare ihrer Art, die jemals entdeckt wurden.

Leider wissen wir wenig über den Bahamonde-Schnabelwal und es bleibt unklar, weshalb die beiden Wale strandeten.

Quelle: Underwater Times

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.