Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Erster Meeresbeauftragter der Bundesregierung nimmt seine Arbeit auf

Die Bundesregierung hat mit Sebastian Unger erstmals einen Meeresbeauftragten bestellt. Seine Aufgabe wird sein eine...

Erneut Orca im Loro Parque gestorben

© Ulla Ludewig Bereits der dritte Todesfall innerhalb von 18 Monaten Der Loro Parque auf...
Delfinarium Duisburg © Jens Kramer

Delfinbaby in Duisburg geboren

Delfinarium Duisburg © Jens Kramer Die sechsjährige Debbie brachte vergangene Woche im Duisburger Zoo ein...
Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen

Das Blutvergießen in Taiji beginnt erneut

Treibjagd in der Bucht von Taiji. (C) Hans-Peter Roth und Marna Olsen Jedes Jahr werden...

USA: Neugeborenes Beluga-Kalb verstorben

Die WDCS betrauert den –  jedoch nicht überraschenden-  Tod eines neugeborenen Belugas im Georgia Aquarium in den USA. Nur fünf Tage nachdem das Aquarium den ersten Nachwuchs des Beluga-Weibchens Maris verkündet hatte, gab die Einrichtung auch schon den Tod des jungen Meeressäugers bekannt.

Das Georgia Aquarium hält zur Zeit vier Belugas. Dieser erfolglose Nachtzuchtsversuch in Gefangenschaft nährt die Sorge, dass das Aquarium in Zukunft Tiere aus anderen Einrichtungen oder sogar aus freier Wildbahn beziehen könnte.

Die WDCS setzt sich für ein Ende der Gefangenschaftshaltung von Walen und Delfinen weltweit ein und lobt die kürzliche Entscheidung des Ocean Parks in Hong Kong, auf den Import von Belugas für eine neue Polar-Ausstellung zu verzichten. Die WDCS hofft, dass das Georgia Aquarium diesem Beispiel folgt und sein Beluga-Programm langfristig auslaufen lässt.

Weitere Informationen über unsere Arbeit zum Thema Gefangenschaft erhalten Sie hier >>

Quelle: 11alive

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.