Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Umweltschützer fordern wirksameren Meeresschutz

Gemeinsam forderten Umweltschutzorganisationen – darunter auch die WDCS – eine größere Anstrengung beim Meeresschutz in europäischen Gewässern. Die Stellungnahme zur Europäischen Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) wurde am vergangenen Montag in Bremen vorgelegt. Darin heißt es, dass der Schutz der Meere auf jeden Fall Vorrang vor der Nutzung haben müsse.

Die Ausarbeitung der Stellungnahme erfolgte neben der WDCS durch den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Deepwave, die Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace, NABU, die Schutzstation Wattenmeer und die Umweltstiftung WWF.

Um bis 2020 einen guten ökologischen Zustand für die marinen Gewässer zu erreichen, sollen die Mitgliedsstaaten zunächst nach den Vorgaben der EU eine Anfangsbewertung der Meere erstellen, Ziele festlegen und die Öffentlichkeit beteiligen.

Weitere wichtige Inhalte und Forderungen der offiziellen Stellungnahme, wurden im gemeinsamen Positionspapier zusammengefasst.

Quelle: BUND, Greenpeace Magazin

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.