Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Schweinswal-Törn: Ferien im Dienst der Forschung

Seit dem 1. April sind Jan Singer und seine Freundin Silja Schröder mit ihrem Segelboot auf der Ostsee unterwegs. Mit dem Segelboot „Fritsjen“ wollen der IT-Berater und die studierte Betriebs- und Sportwissenschaftlerin rund 3000 Seemeilen auf der Ostsee zurücklegen. Auf dem Bug ihres Bootes ist eine Schweinswalmutter mit Kalb zu sehen. Das Bild steht für das Ziel ihrer sechsmonatigen Reise: möglichst viele Schweinswale zu sichten und zu melden. Jede einzelne Sichtung der Meeressäuger, sei es ein Einzeltier oder eine kleine Gruppe, wird per Funk an das Meeresmuseum gemeldet. Im Oktober wollen sie ihren Törn in Kiel beenden.

Von den Daten der Segler erhoffen sich die Forscher, neben ihren eigenen Untersuchungen mit akustischen Messinstrumenten, zusätzliche Informationen über die Populationsdichte der Tiere sowie mögliche Geburts- und Aufzuchtgebiete in der Ostsee zu erhalten. Seit 40 Jahren nimmt die Zahl der Schweinswale nach Einschätzung der Wissenschaftler im Meer östlich von Rügen ab. Der Bestand dort wird auf nur noch wenige Hundert Exemplare geschätzt.

Hier gibt es aktuelle Informationen zu ihrer Tour.

Quelle: Greenpeace Magazin, NDR

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.