Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Ein harpunierter Finnwal wird abgeschleppt. (C) WDC

Isländische Walfänger:innen töten erste Finnwale in vier Jahren

Ein geschlachteter Finnwal wird an Land zerlegt. (C) WDC Vor Island wurden heute erstmals seit...
Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC

Walfang schadet Islands Image

Ein getöteter Finnwal wird an der isländischen Küste zerlegt. (C) WDC 2023 läuft die derzeitige...
Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton

Orca-Baby wird in China der Öffentlichkeit präsentiert

Orcas im Freizeitpark SeaWorld (C) Bernard Auton Trainer:innen beginnen bereits, den jungen Orca für die...
© Mark Voltier

Japan beginnt diesjährige Saison für kommerziellen Walfang

150 Brydewale und 25 Seiwale stehen auf der Abschussliste der diesjährigen Walfangsaison, in den weiter...

Neue iPhone App rettet Wale?

Eine neue App für das iPhone und iPad soll verhindern, dass vor der US-Ostküste die seltenen Glattwale mit Schiffen kollidieren. Dies soll dabei helfen, die bereits kleine Population der Tiere zu schützen. Die sogenannte „Whale Alert“ App bezieht ihre Informationen von Unterwassermikrofonen, welche die Wale in Echtzeit orten. Dadurch können die Seefahrer in Zukunft gefährliche Zusammenstöße mit den restlichen 500 Walen vermeiden. Eine GPS-Funktion alarmiert die Seefahrer außerdem, sobald sie in Bereiche vordringen, wo Glattwale gesichtet wurden bzw. häufig vorkommen, entlang ihrer Wanderroute von Florida bis Maine. Diese Zonen haben vorgeschriebene oder freiwillige Geschwindigkeitsbeschränkungen.

WDCS US-Geschäftsführerin Regina Asmutis-Silvia sagte: „ Die App ist ein großartiges Medium, um das Bewusstsein zu erhöhen und um Seeleute wissen zu lassen, wann sie sich innerhalb der Gebiete mit Geschwindigkeitsbegrenzung bewegen. Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass, wenn NOAA die Entwicklung dieser App unterstützt, sie auch die Fortsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung befürworten, welche bis Dezember 2013 geplant ist.“

Hier gibt es mehr Infor zur App.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.