Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Wissenschaftler berichten von organisierten Delfin- Banden

Männliche Große Tümmler organisieren sich zu einer Art Allianz, um weibliche Tiere vor anderen Gruppen zu schützen. Ein Team aus Wissenschaftlern, das in der Shark Bay in Westaustralien Delfine über 5 Jahre beobachtet hat, stellte fest, dass die Tiere Hunderte von Quadratkilometern durchstreifen, wobei sie häufig auf andere Deflingruppen treffen.

Die neueste Studie des amerikanischen Wissenschaftlers Dr. Richard Connor, der seine Forschung bereits in den frühen 1980er Jahren begann, deckt auf, dass die hochintelligenten Meeresbewohner in einer Art „offenen Gesellschaft“ leben. Anstatt ein gewisses Gebiet zu verteidigen, beschreibt Dr. Connor, dass die Gruppen eine Art Mosaik von überlappenden Grenzen haben.

Die Tatsache, dass Delfine in ihrer Gemeinschaft umherziehen und gelegentlich fremde Gruppen antreffen, belegt zum großen Teil die Intelligenz der Tiere, da sie beim Aufeinandertreffen entscheiden müssen, wie sie reagieren.

Die Delfine der Shark Bay organisieren sich selbst, indem sie sich in drei Arten von Gruppen einteilen. Die erste besteht aus Paaren oder Trios, die zusammenarbeiten, um fruchtbare Weibchen zu hüten. Die Zusammenarbeit kann dabei über einen Monat andauern. In einer Allianz der zweiten Stufe werden Teams zwischen vier und 14 Tieren gebildet, die andere Gruppen angreifen, um deren Weibchen einzunehmen, oder Angriffe abzuwehren. „Freundschaftliche“ Verbindungen zwischen den einzelnen größeren Gruppen kennzeichnen die Banden dritter Ordnung. Dabei entstehen eine Art Delfin- Armeen, die gruppenangehörige Weibchen gegen Fremde verteidigen. Dr. Connor erklärte BBC Nature, dass Tiere unheimlich schlau sein müssen, um in einer derartigen Weise zu agieren.

Anstatt anderen Gruppen von Grund auf mit Aggression zu begegnen, entscheiden die Shark Bay Delfine situationsgemäß, und reagieren wenn möglich freundschaftlich, um Verbündete zu gewinnen. Verblüffend ist auch, dass sogar Seitenwechsel vorkommen! Ausschließlich Menschen und Shark- Bay Delfine ist es möglich, solch eine Struktur der Verbundenheit innerhalb eines sozialen Netzwerks aufzuweisen!

Quelle: BBC

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.