Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang

Hotel-Delfinarium in Las Vegas wird geschlossen

Hard Rock International entscheidet nach Übernahme des Hotels "The Mirage", das Delfinarium der Anlage zu...

Walfleisch für Rekordpreis in Japan versteigert

Japanische Medien berichteten, dass bei einer Auktion in Shimonoseki am 14. November ein Kilogramm Seiwal-Fleisch...
Peter-Flood-mom-and-calf-1536x1007

Dringlichkeitsantrag soll Walmütter und ihren Nachwuchs vor Schiffskollisionen schützen

Naturschutzverbände, darunter WDC, haben Anfang November beim Seefischereidienst der Vereinigten Staaten (NMFS) in Washington einen...
Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina / Facebook

Vier Delfine aus Delfinarium an der Krim ausgesetzt

Screenshot aus der Filmaufnahme, die zwei der Delfine bei der Aussetzung zeigen. (C) Ivanna Kudina...

Seltene Sichtung von Walen in Moray Firth

Experten gehen davon aus, dass es sich bei den Tieren, die in der Moray Firth beim Springen und Tauchen beobachtet und fotografiert wurden, um einen Buckelwal samt Kalb handelte.

Einem deutschen Touristen gelang es, das seltene Schauspiel in einem Foto festzuhalten. Allerdings war er zunächst überzeugt, dass es sich bei den von ihm gesichteten Tieren um Delfine handelt. Eine ältere Dame klärte den glücklichen Beobachter schließlich auf. Obwohl die  Dame laut eigener Aussage bereits seit 34 Jahren den Aussichtspunkt besucht, hatte sie erst drei Mal das Glück Wale in der Bucht zu sichten.

WDCS- Experten wurden zur Bestimmung der Tiere herangezogen. Danny Groves, der Sprecher der WDCS erklärte, dass es Meldungen von Walsichtungen aus nahen, allerdings wesentlich tieferen Gewässern gibt. Fotos gab es bis dato allerdings keine. Groves hält es für möglich, dass die Tiere ihrem Futter gefolgt sind, und sich deshalb an diesen, für sie ungewöhnlichen Aufenthaltsort begeben haben. Auf ihrer Wanderschaft quer durch die Ozeane bewegen sich die bis zu 19 Meter langen Tiere teilweise äußerst langsam, sie treffen sich oder ruhen sich von den extremen Distanzen, die sie zurücklegen, aus.

Die WDCS hofft, dass weitere Fotos folgen.

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.