Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • CBD
  • CITES
  • CMS
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • High Seas Treaty
  • IWC
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Projekte
  • UNFCCC
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Gestrandete Grindwale

77 Grindwale stranden auf den Orkney Inseln

Grindwale an einem Strand auf Sanday, Orkney Inseln © Emma Steel/WDC Von den 77 Grindwalen...

Seltener Schnabelwal gestrandet

Der seltene Bahamonde-Schnabelwal ist vermutlich eng mit dem Layard-Schnabelwal verwandt, der auf diesem Foto zu...
Menschen am Strand beobachten Delfine

Neues von unserem Forschungsprojekt in Patagonien

Dank finanzieller Unterstützung von WDC konnten Forscher Miguel Iñíguez und das Team der Organisation Fundación...
WDC-Expertin untersucht lebend gestrandeten Delfin

WDC unterstützt Rettungsaktion von Delfinen in den USA

Eine WDC-Expertin überprüft die Vitalfunktionen eines 2023 lebend gestrandeten Delfins. © WDC; WDC ist durch...

Ein Meeresschutzgebiet für das Rossmeer

Im Oktober 2011 schlug die Antarctic Ocean Alliance (AOA), ein Zusammenschluss führender Umwelt- und Naturschutzorganisationen wie Greenpeace oder WWF, den Aufbau eines Netzwerkes von Meeresschutzgebieten in 19 spezifischen Bereichen im Südpolarmeer rund um die Antarktis vor. 2012 sollen nun die ersten Schutzgebiete eingerichtet werden. Eine der schutzbedürftigsten Regionen ist das südlich von Neuseeland gelegene Rossmeer, eines der ursprünglichsten und unberührtesten Ökosysteme der Welt. Viele Arten sind durch Fischerei und Industrie vom Aussterben bedroht. Der großräumige Schutz dieser Region wäre laut der AOA ein wichtiger Schritt, um langfristig das ganze Südpolarmeer schützen zu können.

Zum Video-Aufruf der Antarctic Ocean Alliance >>

Für die Rossmeer-Region fordert die Ocean Alliance ein vollständig geschütztes Meeresschutzgebiet von ca. 3,6 Millionen Quadratkilometern.

Die WDCS als neuer Partner der AOA wird diesen Versuch zum Schutz unserer Meere und ihrer Bewohner unterstützen.

Wenn Sie mehr über das Rossmeer-Schutzgebiet erfahren wollen,
klicken Sie bitte hier.

Diese Arten leben im Rossmeer >>

Warum das Rossmeer bedroht ist, lesen Sie hier >>

Über Laura Zahn

Laura Zahn arbeitet bei WDC Deutschland im Bereich Kommunikation. Sie ist zuständig für die Erstellung von News und Blogs sowie unsere Newsletter. Außerdem arbeitet Laura bei der Entwicklung und Koordination von Kampagnen mit.