Zum Inhalt springen
Alle News
  • Alle News
  • Beifang
  • Delfinarien
  • Grüner Wal
  • Meeresschutz
  • Plastik
  • Walbeboachtung
  • Walbeobachtung
  • Walfang
Whale-meat_C_WDC

Eltern wählen Walfleisch in die Top 10 der beliebtesten Schulessen in Japan

Anfang November 2022 führte ein Schulbuchverlag eine landesweite Umfrage in Japan durch, die sich an...
(C) Flagler County Sheriff's Office

Toter Orca vor Florida angestrandet

(C) Flagler County Sheriff's Office Am 11. Januar wurde ein etwa sechs Meter großes Orca-Weibchen...
Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation

Japan verkauft Walfleisch über Snackautomaten

Abgepacktes Walfleisch in einem japanischen Supermarkt. (C) Whale and Dolphin Conservation Mit dem automatisierten Verkauf...
Dieser Buckelwal hat sich vor Schottland in eine Fischerleine verwickelt und ist gestorben. (C) East Lothain Ranger Service

Forscher:innen finden Lösung zur Vermeidung von Verwicklungen von Walen in Fischernetzen

Dieser Buckelwal hat sich vor Schottland in eine Fischerleine verwickelt und ist gestorben. (C) East...

Schutzgebiete bringen Hoffnung für Süßwasser-Delfine in Asien

Die Regierung von Bangladesh hat kürzlich drei neue Naturschutzgebiete für bedrohte Süßwasser-Delfine im weltweit größten Mangroven-Ökosystem, den Sundarbans, ernannt.

Die Schutzgebiete, die offiziell am 29. Januar deklariert wurden, werden zum Schutz der beiden letzten verbliebenen Arten von Süßwasser-Delfinen in Asien, dem Gangesdelfin und dem Irawadi-Delfin, eingesetzt. Obwohl es keine globalen Populationsschätzungen für beide Arten gibt, wird die Anzahl der verbleibenden Tiere stets geringer. Allerdings leben in den Sundarbans noch ausreichend Tiere, sodass die Schutzgebiete das endgültige Aussterben verhindern können. Die Delfine sind durch Fischernetze von einheimischen Fischern, in denen sie sich verfangen können, sowie durch die geringer werdende Menge an Nahrung gefährdet. Ähnliche Gefahren waren auch für das Aussterben des Jangtsedelfin verantwortlich. Dieser wurde zuletzt im Jahre 2002 gesichtet, nachdem er mehr als 10 Millionen Jahre im Jangtse in China überlebte.

Quelle: News Mongabay

Über Laura Zahn

Unternehmenskooperationen - Laura Zahn ist bei WDC Deutschland verantwortlich für die Kooperationen mit Unternehmen.