Sie sind hier

Challenge Ja(hr) zu weniger Plastik

WDC ruft Unternehmen auf, bei der Challenge Ja(hr) zu weniger Plastik mitzumachen.
Albert-Schweitzer-Gymnasium
Albert-Schweitzer-Gymnasium

Unsere Kampagne Weniger Plastik ist Meer richtete sich in den letzten beiden Jahren vor allem an unsere Unterstützer – Menschen, die im Alltag mit kleinen Schritten eine starke Veränderung anstoßen können. In diesem Jahr möchten wir uns jedoch auch an Unternehmen wenden, mit denen wir gemeinsam unnötigem Plastikmüll den Kampf ansagen werden!

Unsere Challenge Ja(hr) zu weniger Plastik soll Unternehmen dazu bewegen, ihre internen Abläufe zu überdenken und Einwegplastik einzusparen. Dafür konnten wir bereits sehr unterschiedliche Firmen gewinnen: der Trinkwasserfilterhersteller BRITA, der unsere Kampagne bereits seit 2016 unterstützt, möchte noch mehr Plastik am eigenen Firmensitz in Taunusstein einsparen. Das nachhaltige Bio-Hotel Villa Orange in Frankfurt war ebenfalls begeistert von unserer Idee und will unnötige Plastikverpackungen im Hotelbetrieb eindämmen.

Alle teilnehmenden Unternehmen werden von WDC-Experten begleitet und beraten. Nach einer Bestandsaufnahme überlegen wir gemeinsam, wie Plastik eingespart oder ersetzt werden kann. Das betrifft sowohl die Verwaltung, die Produktion sowie die Versorgung. Ob das nun Einweg-Joghurtbecher beim Hotel-Frühstück sind oder Plastik-Klebeband im Versand: Je nach Unternehmen sind hier sehr unterschiedliche Ansätze gefragt. Gemeinsam finden wir kreative Wege, um weniger Plastikmüll zu erzeugen. Außerdem versorgt WDC die Firmen mit Alltagstipps, die einzelne Mitarbeiter daheim oder im Urlaub umsetzen können.

Müll am Strand von Sylt
Müll am Strand von Sylt

Ein Jahr lang werden die Unternehmen nun bewusst über ihren Umgang mit Plastik nachdenken und verschiedenste Ideen umsetzen. In diesem Zeitraum wird WDC ihnen zur Seite stehen und die Umsetzung dokumentieren. In regelmäßigen Updates informieren wir auf unserer Website über den Fortschritt, damit andere Unternehmen aus den Erfahrungen und Herausforderungen lernen können.

Wir freuen uns über jedes Unternehmen, das mitmachen möchte und sich zu einem Ja(hr) zu weniger Plastik verpflichtet! Als Anregung um über den Umgang mit Einwegplastikprodukten im eigenen Unternehmen nachzudenken, hat WDC eine Checkliste erstellt. Sie hilft dabei, Plastikfallen im Alltag aufzuspüren. Egal, worauf Sie in Zukunft verzichten, jedes Stück weniger Plastikabfall hilft der Umwelt und insbesondere den Meeren.
Auch über Erfahrungen und Tipps von Firmen freuen wir uns und geben diese gern weiter.

WDC und die Challenge: Ja(hr) zu weniger Plastik

Im WDC-Büro in München haben wir seit Beginn unserer Plastik-Kampagne einiges umgestellt. Beispielsweise verwenden wir inzwischen Papier-Paketklebeband für den Versand unserer Shopartikel und feste Seife am Stück statt Seifenspender aus Plastik. Wir bringen unsere eigenen Coffee to go Becher mit, wenn wir uns einen Kaffee kaufen. Wir verwenden waschbare Schwämme und verzichten auf Plastikbecher und Plastikteller,  wenn wir ein Event planen. Jede kleine Veränderung zählt, egal ob sie 15 oder 1500 Mitarbeiter betrifft!

Mit unserem neuen Clean-up Guide möchten wir engagierten Menschen die Möglichkeit geben, ihre eigene Beach oder Urban Clean-Up-Aktion umzusetzen. Gemeinsam mit BRITA Mitarbeitern ist auch eine Aufräumaktion im Raum Wiesbaden geplant. Selbst fernab der Ozeane richtet Plastik großen Schaden an und gelangt häufig über Flüsse und mit dem Wind ins Meer. Ein Firmen-Clean-Up kann Mitarbeiter motivieren, sich intensiver mit dem Problem auseinanderzusetzen. Der Leitfaden richtet sich jedoch auch an engagierte Privatpersonen, die im Urlaub oder daheim eine Clean-Up-Aktion veranstalten möchten.


Urban Coastal Clean-Up Guide
Urban Coastal Clean-Up Guide

Neben der umfangreichen Zusammenarbeit mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zur Vermeidung von Einwegplastik, setzen wir unsere Aufklärungsarbeit an Schulen und Kindergärten fort und informieren mit Vorträgen die interessierte Öffentlichkeit.

Seit diesem Jahr können Firmen und Privatpersonen bei WDC außerdem eine Meeresschutzpatenschaft übernehmen, um unsere Arbeit zum Schutz der Meere finanziell zu unterstützen.