Whale Sense

„Whale Sense“ ist ein Freiwilligenprogramm für kommerzielle Walbeobachtungsunternehmen in der Region von Maine und Virginia in den USA von der Fischereibehörde NOAA, dem NOAA Stellwagen Bank National Marine Sanctuary und WDC.

WDC unterstützt seit vielen Jahren die verantwortungsbewusste Walbeobachtung als Gegenpol zum Walfang. „Whale Sense“ zeichnet Walbeobachtungsunternehmen aus, die sich einem hohen Standard im verantwortungsvollen Umgang mit Walen und Delfinen verpflichtet haben und wurde in Zusammenarbeit mit der Walbeobachtungsgemeinschaft im Nordosten der USA entwickelt.

„Mir war immer bewusst, dass es ein großes Privileg ist, gefährdete und geschützte Arten in freier Wildbahn zu beobachten und es ist sehr wichtig allgemein gültige Standards für ihre Beobachtung festzulegen. Ich bin sehr stolz eine Schlüsselrolle in der Festsetzung dieser Standards spielen zu dürfen.“ so WDC Biologin, Regina Asmutis-Silvia.

Teilnehmer des Programmes „Whale“ Sense verpflichten sich:

  • Sich an die Walbeobachtungsrichtlinien zu halten
  • Skipper, Mitarbeiter und Passagieren ein Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Tieren zu vermitteln, während sie Wale und Delfine beobachten.
  • Rasch professionelle Hilfe zu rufen, sollte sich ein Wal oder Delfin in Gefahr befinden (Verletzungen, Beifang in einem Fischernetz, etc.)
  • Ein gutes Vorbild für andere Walbeobachter zu sein
  • Den Schutz der Meere zu unterstützen

Die Teilnehmer des Programms erhalten neben Schulungen durch Experten und Info-Broschüren auch den „Whale Sense Sticker“, der sie als Teilnehmer des Programms und verantwortungsbewussten Walbeobachter identifiziert.

Mehr auf whalesense.org