Flussdelfine und WDC - eine Einführung

Amazon river dolphin - boto
Amazon river dolphin - boto
Die meisten Wale und Delfine leben im Meer. Allerdings gibt es eine kleine, untypische Gruppe von Delfinen, die Süßwasserflusssysteme und Seen bevorzugt - die Flussdelfine. WDC unterstützt seit über zwei Jahrzehnten kontinuierlich Schutz- und Bildungsprogramme in Südamerika und Asien, die Flussdelfinen zugute kommen. Dabei setzen wir auf die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung vor Ort.

WDC unterstützt seit über zwei Jahrzehnten kontinuierlich Schutz- und Bildungsprogramme in Südamerika und Asien, die Flussdelfinen zugute kommen. Dabei setzen wir auf die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung vor Ort.
Nach dem Aussterben des Chinesischen Flussdelfins oder Baiji im Jahr 2007 verdoppelt WDC seine Bemühungen, um die letzten überlebenden Flussdelfine dieser Erde zu erhalten.

Group of Amazon River dolphins swimming together
Group of Amazon River dolphins swimming together

WDC unterstützte 2008 einen wichtigen regionalen Flussdelfin-Workshop in Südamerika, der in Bolivien stattfand. Der Workshop brachte Artenschutz-Biologen, Pädagogen, Forscher und einige Politiker, die alle an Flussdelfin-Themen arbeiteten, an einen Tisch. Dabei entstand ein 'Regionaler Aktionsplan zum Schutz der Flussdelfine Südamerikas'. Zusätzlich wurden nationale Aktionspläne für Flussdelfine entwickelt, die detaillierte Maßnahmen für lokale Schutzbemühungen identifizierten.

WDC arbeitet im Moment mit einer Reihe an Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und anderen in Südamerika zusammen und unterstützt Artenschutzprojekte in Kolumbien, Bolivien und Brasilien. WDC trägt zudem zu einer wichtigen Initiative im Napo Fluss (Teil des Amazonas) in Ecuador bei und beteiligt sich an Plänen für ein neues Bildungs- und Artenschutzzentrum in Peru.