DELFINSCHUTZ IM MORAY FIRTH

Der Moray Firth ist ein stark frequentierter Meeresarm, in dem Wale und Delfine vielen Gefahren ausgesetzt sind: Öl- und Gasförderungen, zahlreichen umfassenden Erschließungen von Jachthäfen, chemischen Verunreinigungen, Fischernetzen und Angelgeräten sowie einen für die nächsten Jahre geplanten Offshore-Windparks mit Großwindkraftanlagen. All diese Aktivitäten üben sowohl im Einzelnen als auch im Gesamten zunehmend Druck auf Delfine und ihren Lebensraum aus. WDC arbeitet vom Scottish Dolphin Centre im Moray Firth und von Edinburgh aus, und startet Kampagnen zum Schutz der Großen Tümmler, Schweinswale, Zwergwale und anderer Arten, die auf diese bemerkenswerte Region im Vereinigten Königreich angewiesen sind.

WDC setzt sich in einem langfristigen Programm für den Schutz der Großen Tümmler im schottischen Moray Firth ein.

Diese erstaunliche Delfinschule ist vielen Gefahren ausgesetzt und die Bedrohungen nehmen weiter zu, sie üben immer mehr Druck auf die Delfine und ihren Lebensraum aus.

Obwohl eindeutige Beweise für die verschiedenfache Gefährdung der Population vorliegen, wird immer noch nicht genug für den Schutz dieser einzigartigen,  gefährdeten und wichtigen Delfingruppe getan.

Große Tümmler

Große Tümmler gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Delfinarten. Eine kleine Schule von rund 192 Individuen dieser ganz besonderen Säuger lebt im Moray Firth. Aber wie lange noch? Eine solch kleine und isolierte Population ist extrem anfällig. Diese hoch empfindsamen Tiere – die einzige überlebende Population dieser Art in der Nordsee – brauchen Schutz vor den vielen Gefahren, die dort lauern.

In Anerkennung ihres besonderen Erhaltungs- und Gefährdungszustands wurde ein Teil des Moray Firth im Jahr 2005 zum besonderen Schutzgebiet für Große Tümmler (engl.: Special Area of Conservation, SAC) erklärt. Damit ist das Moray Firth eines von nur zwei solcher Schutzgebiete im Vereinigten Königreich.

Das Schutzgebiet umfasst jedoch nur einen Bruchteil des Lebensraumes dieser Delfine. Manche scheinen ihr ganzes Leben in diesem Schutzgebiet zu verbringen, andere hingegen leben auch der Küste entlang zwischen dem Moray Firth und Aberdeen, dem Fluss Tay, dem Meeresarm Firth of Forth und wahrscheinlich auch noch in anderen Gebieten!

Wir müssen die Zukunft dieser Delfine sicherstellen, und zwar sowohl durch die Erhaltung des Schutzgebietes und des gesamten Lebensraumes der Tiere als auch durch eine strikte Überwachung und Regulierung aller Aktivitäten, die eine Gefahr für diese wundervollen Säuger darstellen. Wir können die Delfine nur schützen, indem wir ihren Lebensraum wirksam schützen!

Helfen Sie uns dabei und werden Sie Pate eines Delfins aus dem Moray Firth!

 

Was ist mit der übrigen Tier- und Pflanzenwelt im Moray Firth?

Im Moray Firth findet man rund ums Jahr eine große Vielfalt an Meereslebewesen, darunter auch innerhalb der EU geschützte Arten wie beispielsweise Schweinswale und Otter. Der Meeresarm ist auch ein wichtiger Lebensraum für Seevögel, Seehunde und Kegelrobben sowie unzählige saisonale Besucher wie den gefährdeten Riesenhai, Buckel- und Finnwale, Weißschnauzendelfine und atlantische Weißseitendelfine.


Was unternimmt WDC?

Wir haben die Vision eines sauberen und sicheren Moray Firth, in dem Wale und Delfine, darunter auch die Großen Tümmler, überleben und sich gut entwickeln können.

Die Erforschung Großer Tümmler gestaltet sich schwierig, denn viele ihrer Aktivitäten und Bedürfnisse sind nicht unmittelbar zu beobachten. Aber muss aus den Augen auch aus dem Sinn bedeuten? Forschung hilft uns dabei, auf die Delfine aufmerksam zu machen und sie fest in den Köpfen der Menschen zu verankern.

Wir treten auch für besseren Schutz ein, nehmen Einfluss auf Entscheidungsträger, unterstützen und betreiben Forschung, leiten Bildungsinitiativen in die Wege und bringen die Welt der Wale und Delfine mit Hilfe unseres Besucherzentrums tausenden Menschen nahe.

Ein aktueller Überblick über unsere Arbeit:

  • Wir unterstützten die University of Aberdeen bei der Studie der Delfine im Moray Firth mit Geldern. Diese ganz entscheidenden Forschungsbemühungen führten dazu, dass die Gegend zum besonderen Schutzgebiet für diese Delfine erklärt wurde.
  • Wir führen unsere eigene Dokumentation durch, um Erkenntnisse über die Habitatansprüche aller im Moray Firth lebenden Wal- und Delfinarten zu gewinnen.
  • Wir sind Mitglied der Steuergruppe des Dolphin Space Programme, die mit Schiffsbetreibern im  Moray Firth zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass die nötigen Richtlinien zum Schutz der Delfine bestehen und umgesetzt werden.
  • Wir erforschen die möglichen Auswirkungen aller Gefahren, beraten Regierungen und Industriezweige sachverständig, und arbeiten hart, um eine deutliche Veränderung zum Positiven für die Wale und Delfine zu erreichen.
  • Wir führen landgestützte Wal- und Delfinbeobachtungen durch und ermöglichen es Besuchern, die Delfine selbst zu sehen und zu hören.
  • Wir leiten in Schottland ein Schulprogramm, das die Kinder aktiv für Wale und Delfine begeistern und über die Tiere aufklären soll.
  • Wir sind Initiator von Ausstellungen und Events in unserem Informationszentrum, um die Menschen an der Welt der Wale und Delfine teilhaben zu lassen.