Gefangenschaft

Wieder stirbt ein Delfinbaby im Duisburger Zoo

Nur neun Tage alt wurde das Delfinbaby im Duisburger Zoo. Am Sonntagvormittag wurde dem kleinen Delfin von der Tierärztin des Delfinariums routinemäßig Blut abgenommen, etwa 30 Minuten später krampfte das Baby und verstarb innerhalb von wenigen Minuten. WDC fordert den Duisburger Zoo auf, die notwendigen Konsequenzen aus den zahlreichen Todesfällen zu ziehen und die Delfinzucht sofort einzustellen.

Schwimmen mit Delfinen in Mexiko weniger beliebt

Laut einer aktuellen Marketing-Studie aus Mexiko hat im Bundesstaat Quintana Roo das Interesse abgenommen, mit Delfinen in Gefangenschaft zu schwimmen. Einrichtungen in Städten wie Cancun und Riviera Maya verzeichneten während der letzten Jahre einen stetigen Rückgang der Besucherzahlen. Im Jahr 2016 haben weniger als zehn Prozent der Touristen in den erwähnten Regionen Angebote zum Schwimmen mit Delfinen genutzt.

Hurrikan Irma: Wale & Delfine in der Karibik & Florida

Der Rekordsturm „Irma“ hat in den vergangenen Tagen große Schäden auf den Karibikinseln und nun auch im US-Bundesstaat Florida angerichtet. Betroffen waren beispielsweise Saint Martin, die Dominikanische Republik und Kuba – auf diesen Inseln befinden sich zahlreiche Delfinarien. Auch das Miami Seaquarium (in dem Orca Lolita gefangen gehalten wird) sowie SeaWorld Orlando waren von „Irma“ betroffen.

Keine Delfinshows mehr in Mexiko Stadt

Mexikos Umweltkommission hat einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht, indem sie nun ein Verbot für Delfinshows und Delfintherapie im Regierungsbezirk Mexiko Stadt ausgesprochen hat.

SeaWorld San Antonio: Orca-Baby Kyara verstorben

Die Geburt des Orcaweibchens Kyara im SeaWorld San Antonio im April wurde mit viel Aufmerksamkeit verfolgt, soll sie doch der letzte Orca sein, der im Rahmen von SeaWorlds Zuchtprogramm geboren wurde. Ihre Mutter Takara wie ihr Vater Kyuquot wurden beide ebenfalls in Gefangenschaft geboren.

Nun hat SeaWorld nur drei Monate nach ihrer Geburt den Tod von Kyara bekannt gegeben. Ursache ist eine Lungenentzündung. Das Orca-Baby wurde zuletzt veterinärmedizinisch versorgt und von ihrer Mutter getrennt gehalten.

Neugeborenes Beluga-Baby im SeaWorld Orlando verstorben

Im SeaWorld Orlando hat der 17jährige Beluga „Whisper“ Nachwuchs zur Welt gebracht - doch das Baby starb bereits kurz nach der Geburt. Es kam zum Atmen an die Wasseroberfläche, sank dann aber auf den Grund des Beckens. Trotz medizinischer Maßnahmen überlebte der kleine Beluga nicht, der als „ungewöhnlich schwach“ beschrieben wurde.

Seiten

RSS - Gefangenschaft abonnieren