News

Delfintag auf Ischia, Italien

Im Zeichen des Jahrs des Delfins 2007 werden am 6. Delfintag auf Ischia Wissenschaftler aus den drei wichtigsten Gebieten für den Schutz von Mittelmeerdelfinen anwesend sein. Die WDCS und OceanCare sind Partner dieser Aktionstage, die über den Sommer in verschiedenen, für Delfine bedeutsamen Regionen des Mittelmeeres durchgeführt werden.
 

Norwegischer Walfang in vollem Gange

Die norwegischen Walfänger haben seit dem Anfang der diesjährigen Walfangsaison am 1. April mindestens 20 Wale getötet. Dies sind bereits mehr Tiere als zur gleichen Zeit im letzten Jahr. Derzeit beteiligen sich an der Jagd in den Gewässern von Finnmark, Nordsjoen und Vestfjorden sieben Schiffe, und es wird vermutet, dass sich zukünftig noch weitere Schiffe am Walfang beteiligen werden. 

Internationaler Protest gegen dänische Position zum Walschutz

In einem offenen Brief vom 9. Mai 2007 fordern 39 internationale Umweltverbände die dänische Regierung auf, ihre Unterstützung zur Legalisierung des kommerziellen Walfangs zurückzuziehen. Anlass der von der WDCS international koordinierten Aktion ist die bevorstehende Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission (IWC). Am 23. Mai befasst sich der Umweltausschuss des dänischen Parlamentes mit dem Mandat der dänischen Delegation für die IWC-Tagung.
 
Auch Sie können helfen. Bitte senden Sie noch heute Ihr E-Protest-E-Mail an die dänische Regierung.
 

Kamera statt Harpune!

Auf der 1400 Kilometer langen Ring-Route „Hringvegur“ ist Bernhard Bechter (39), österreichischer Expeditionist, Walschützer und GLOBALANCE-Gründer vom 8. Mai bis 31. Mai 2007 in Island unterwegs sein - per Muskelkraft zieht er den zieht er einen blau-lackierten Sarg hinter sich her. Start und Ziel der Aktion: Húsavík, das Herz der Walbeobachtung in Island. Medial unterstützt wird er von OceanCare und der Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS. Die Botschaft: Er warnt davor, den isländischen „Tourismus-Motor“ Walbeobachtung zu Grabe zu tragen.

Norwegen tötet ersten Wal der Jagdsaison 2007

Norwegen hat den ersten Zwergwal aus der diesjährigen Walfang-Quote getötet. Das Tier wurde am 22. April von dem Walfangschiff Jan Bjorn unter der Leitung des Kapitäns Jan Kristiansen erlegt. Bis vor kurzem leitete Kristiansen die Norwegian Minke Whalers Association (Vereinigung der norwegischen Zwergwal-Walfänger). Das Boot entlud am 24. sein Walfleisch  bei der  John Arntzen Gesellschaft in Skrova.
 

Freie Stelle: Werden Sie Teil des WDCS Teams!

Die WDCS ist eine internationale gemeinnützige Wal- und Delfinschutzorganisation in Deutschland. Jährlich begleiten wir mehr als 40 Projekte auf allen Kontinenten zum Schutz von Walen und Delfinen. Im Rahmen von Kampagnen gegen Delfintreibjagden und Walfangaktivitäten, verleihen wir Walen und Delfinen als anerkannte Organisation bei verschiedenen internationalen Gremien eine Stimme.

In München - Aubing suchen wir Sie,
als
Office – Manager/in
mit
Persönlichkeit, Herz, Verstand und Erfahrung!

Ihre Aufgaben:

Neues Handbuch lehrt „Alles über Delfine“

Die mehrsprachige Broschüre „Alles über Delfine” wurde am 2. Mai 2007 mit Unterstützung der UNESCO-Abteilung für Ökologie- und Erdwissenschaften am UNESCO-Hauptsitz vorgestellt. Diese Initiative ist Teil der Weltdekade der Vereinten Nationen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. „Eine nachhaltige Zukunft ist nur möglich, wenn sich die jüngeren Generationen der Gefahren für unsere Umwelt bewusst werden. Mit diesem Handbuch werden auf spielerische Art die Probleme vermittelt, denen Delfine in ihren Lebensräumen ausgesetzt sind.

Island tötet ersten Zwergwal im Rahmen des „wissenschaftlichen“ Walfangs

Nach aktuellen Berichten ist im Rahmen des von Island durchgeführten wissenschaftlichen Walfangs das erste Tier getötet worden. Es handelt sich offenbar um einen knapp drei Meter langen Zwergwal.

Die Jagd fand offenbar vor der Küste von Holmavik, einem kleinen Fischerdorf im isländischen Westfjordgebiet, statt.

WDCS startet Anti-Walfang-Kampagne in Dänemark

Die WDCS hat sich mit der dänischen NGO Dyrenes Venner zusammengeschlossen und wir freuen uns, den Start unserer Anti-Walfang-Kampagne in Dänemark bekannt geben zu können. Unser Ziel ist, die dänische Regierung davon zu überzeugen, ihre Position zu ändern und jeglichen kommerziellen Walfang abzulehnen.
Unsere dänische Anti-Walfang-Webseite lautet:
http://www.stopkommercielhvalfangst.com/
 

Seiten

News abonnieren