Wie Delfine flirten

Australische Forscher glauben, den Grund für eine ungewöhnliche Verhaltensweise von männlichen Buckeldelfinen gefunden zu haben: Sie werben um eine Partnerin!

Bei diesem eigenwilligen Verhalten wird mit aus dem Wasser gehobenen Kopf und Fluke posiert - Wissenschaftler beschreiben es als „banana position“. Manche Männchen balancieren auch einen Meeresschwamm auf ihrer Stirn, um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Die Schwämme sind nur schwer vom Meeresboden zu lösen, daher ist das Tragen von Schwämmen scheinbar beeindruckend für die Artgenossen. Manche haben ihren ungewöhnlichen „Hut“ in Richtung eines weiblichen Delfins geworfen, wenn ihnen keine Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Indopazifischer Buckeldelfin
Indopazifischer Buckeldelfin

Delfine wurden auch schon dabei beobachtet, dass sie Schwämme als Werkzeuge zum Beutefang eingesetzt haben: Sie platzieren den Schwamm auf ihrer Schnauzspitze, bevor sie am Meeresgrund im Sand nach Fischen suchen. Durch den Schwamm schützen sie ihre empfindliche Schnauze vor Verletzungen durch Steine, scharfkantige Muscheln oder grobe Sandkörner. Bei einer Population von Großen Tümmlern vor Australien ist sogar beobachtet worden, wie Jungtiere dieses Jagdverhalten von ihren Müttern lernen und wie sich Gruppen aus Jägern bildeten, die Schwämme einsetzten.

Tags: 
Forschung