SeaWorld Orlando: Orca „Kalina“ mit 25 Jahren verstorben

Offiziellen Berichten aus Sea World Orlando, Florida, zufolge ist das 25 Jahre alte Orca-Weibchen “Kalina”, gestern, am 4. Oktober verstorben.
Eine Obduktion soll durchgeführt werden, doch es gilt als unwahrscheinlich, dass die Ursache des unverhofften Todes von „Kalina“ vor Mitte November bekannt sein dürfte.

Tierärzten des Vergnügungsparks zufolge zeigte „Kalina“ Tage bis Montag-Nachmittag keine Anzeichen von Krankheit und verstarb plötzlich in den Abendstunden.

Am 26. September 1985 geboren, gilt „Kalina“ als Sea Worlds erste erfolgreiche Nachzucht. 2004 gebar Kalina ihr viertes Kalb.

Die WDCS sieht in Kalinas Tod einen weiteren logischen, verfrühter Todesfall, der in krassem Gegensatz zur Lebenserwartung ihrer weiblichen Artgenossen in freier Wildbahn, die durchschnittlich etwa 50 Jahre alt, aber auch ein Alter von bis zu 90 Jahren erreichen können, steht. Die Vergnügungsparkindustrie ignoriert weiterhin die Tatsache, dass diese Tiere in Gefangenschaft nicht gehalten werden können und versucht verzweifelt, durch künstliche Befruchtungen der Tiere, die katastrophal hohe Sterblichkeitsrate zu kompensieren.

++ Weitere News zum Thema finden Sie hier ++

Quelle: Orlando Sentinel