News und blogs

News

Walfangsaison in Norwegen hat wieder begonnen

Die Walfangsaison 2017 hat in Norwegen begonnen. Die Gewässer vor der nord-norwegischen Küste, die gerne als Touristenziele beworben werden, sind für die nächsten Monate wieder Schauplatz grausamer Szenen. Die Meldung von fünf getöteten Walen, die bisher harpuniert wurden, sind dabei nur der traurige Anfang: Das Fischereiministerium hat in diesem Jahr eine Quote von 999 Walen zur kommerziellen Jagd freigegeben – über zehn Prozent mehr Tiere als im Vorjahr.

Sri Lanka: Fischer wegen Delfin-Beifang verhaftet

Im Hafenbecken von Trincomalee im Nordosten Sri Lankas starben zwölf Delfine, nachdem sie sich in einem Netz verfangen hatten. Ein erschütterndes Video eines Beobachters zeigte, dass manche der Delfine noch lebendig waren, als man die Netze einholte.

Drei seltene Walarten auf einem Bild!

Einem Forscher in der Nähe der Cape Cod Bay (USA) ist ein ungewöhnliches Foto gelungen – während er Luftaufnahmen machte, fotografierte er drei verschiedene Spezies auf einmal! Zwei der Arten kommen normalerweise in den Gewässern vor (der Nordatlantische Glattwal und der Seiwal), während die dritte Art (der Grönlandwal) dort normalerweise nicht anzutreffen ist.

Das Mittelmeer - eine Plastiksuppe?

Beinahe vor unserer Haustüre liegt ein kleines Paradies: Das Mittelmeer. Blau schimmerndes Wasser, feine Sandstrände und der Duft des Salzwassers laden zum Träumen und Genießen ein. Doch wer einen zweiten Blick wagt, stößt auf ein trauriges Bild. Müll, vor allem aus Plastik, belastet das Mittelmeer und seine Bewohner massiv.

Japan tötet 333 Wale in der Antarktis

Nach mehr als vier Monaten auf See ist die japanische Walfangflotte von ihrer umstrittenen jährlichen Jagd zurückgekehrt. Unter dem Deckmantel der Forschung töteten die Walfänger 333 Zwergwale, davon 155 männlich und 178 weiblich. 

Chinesische Investment Gesellschaft kauft Anteile an SeaWorld

Die Zhonhong Gruppe mit Sitz in Shanghai kauft der privaten Blackstone Gesellschaft einen 21% Anteil an SeaWorld ab. Zhonhong ist eine Finanzholding, die in Freizeit- und Tourismuseinrichtungen investiert. Sie plant gemeinsam mit SeaWorld, an der Entwicklung von Freizeit- und Wasserparks zu arbeiten und wird dann als deren Betreiber fungieren, mit Exklusivrechten in China, Taiwan, Hong Kong und Macau.

Schwere Anschuldigungen: Fischer in Italien sollen Delfine erschossen haben

In der Region von Sizilien gehen die Fänge von Fisch und Kalmaren immer weiter zurück. Eine Gruppe von Fischer tritt nun in den Streik und behauptet die Delfine wären Schuld.

Nachdem vermehrt tote Delfine an den Stränden Italiens angeschwemmt wurden die Schusswunden aufwiesen, legen die Ermittlungen nahe, die Fischer könnten die Delfine vorsätzlich erschossen haben.

Illegaler Handel mit Orcas und Belugas: Festnahme in Russland

Behörden in Russland haben im Forschungszentrum TINRO Ermittlungen durchgeführt und den Direktor, Lev Bocharov, festgenommen. Ihm wird der illegale Export von Belugas und Schwertwalen vorgeworfen. Berichten zufolge bekam das Institut für den Export von zehn Belugas nach China 42 Millionen Rubel (ca. 673.600 Euro).

Blogs

WDC beim nachhaltigen Whale Watching auf La Gomera

Ende März haben wir gemeinsam mit Spanien Tourismus eine Pressereise nach La Gomera veranstaltet, bei der wir fünf Journalistinnen den nachhaltigen Tourismus der Insel an Land und auf dem Meer näher gebracht haben. Die Kanarischen Inseln sind ein besonderer Hotspot für die Wal- und Delfinbeobachtung, weil dort inzwischen 30 der ca.

Taiji – ein verdrehtes Symbol angeblicher Kultur

Ich freue mich sehr über diesen Gastbeitrag von Kame-Kujira-Neko. Kame ist eine japanische Schriftstellerin, die sich engagiert gegen Walfang und Delfintreibjagden in ihrer Heimat ausspricht. Auf ihrem Blog berichtet sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und politische Hintergründe. Ihr Roman “Whales Ocean” erschien 1995.