Blogs

Alte Bekannte und neue Erkenntnisse

Delfinen in freier Wildbahn zu begegnen ist ein Privileg und ein tolles Erlebnis – und etwas ganz besonderes, wenn man einzelne Individuen sogar wiedererkennt. Im Jahr 2010 begannen wir unsere Forschungsarbeit auf der Insel Lewis, um mehr die Rundkopfdelfine zu erfahren, die sich regelmäßig in den Gewässern dort aufhalten.

Schutzgebiete bringen nichts?

Auf einer Dialogveranstaltung zur marinen Gesetzgebung Anfang dieser Woche, die ich besuchte um den Standpunkt von WDC zur Lärmbelastung im Meer einzubringen, äußerte sich auch ein Fischer zum Thema Erhalt der Biodiversität: „Schutzgebiete bringen nichts, weil sich die Fischpopulationen sowieso nicht erholen. Wir Fischer müssen immer weiter aufs Meer hinaus fahren um Fische zu fangen.

Wissenschaftler erheben ihre Stimme gegen Orcafänge in Russland

In Russland hat sich die Lage in Sachen Orca- und Belugafängen weiter dramatisiert. Diesen Sommer wurden Berichten zufolge vier Orcas im Ochotskischen Meer gefangengenommen, von denen vermutlich drei mittlerweile in China sind. Trotz Warnungen von Experten gegen eine Quotenvergabe aufgrund fehlender wissenschaftlicher Daten dürfen auch in diesem Jahr offiziell zehn Orcas gefangen werden.

Die IWC-Tagung 2014 - Ein Überblick

Die 65. Tagung der Internationalen Walfang-Kommission ist vorbei: Ein intensives Treffen mit einigen Hoch- und Tiefpunkten. Während einige Abstimmungen aus Sicht des Walschutzes hätten deutlich besser verlaufen können, freue ich mich doch über einige starke Etappenerfolge:

Nachwuchs im Moray Firth! Teil II

Hallo zusammen,

es gibt noch mehr Nachwuchs-Neuigkeiten aus dem Moray Firth... Diesmal aus dem Kessock-Kanal, wo unsere liebe Kesslet vor ein paar Tagen einen kleinen Wonneproppen zur Welt gebracht hat!

Endlich wieder Nachwuchs für gefährdete Orca-Population

Es gibt aufregende Neuigkeiten von den südlichen ortstreuen Schwertwalen: Die gefährdete Orca-Population an der pazifischen Nordwestküste hat endlich wieder Nachwuchs! Bereits zwei Jahre ist es her, dass diese Nachricht zum letzten Mal vermeldet werden konnte. Nur 79 Individuen zählt die Population momentan, das ist die niedrigste Zahl seit fast 20 Jahren.

Geisternetze raus aus der Ostsee!

Taucher haben in der Ostsee eine Tonne Geisternetze aus Wracks geschnitten und geborgen. WDC begrüßt diese Aktion, da Geisternetze eine große Gefahr für Wale darstellen.

Seiten

Blogs abonnieren